Pressemitteilung 28 - 2017

Kunststiftung ermöglicht mit Internationalem Stipendium Aufenthalt in Japan

Mittwoch,
23. August 2017
 

Mit einem Aufenthalt in einer der aufregendsten Hauptstädte dieses Planeten, die mit einem Gewirr aus blinkender Neonreklame, einzigartiger Architekturavantgarde im öffentlichen Raum und der am meisten frequentierten Fußgängerkreuzung der Welt aufwartet, hat die Kunststiftung wieder einmal eine spannende Brücke in den international zeitgenössischen Kunstraum geschlagen. 2017 waren Künstler aus Sachsen-Anhalt mit einem Stipendium in Tel Aviv (Israel), Los Angeles (USA) und Salvador-Bahia (Brasilien). 2018 geht es auf nach Japan.

Die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt schreibt in enger Kooperation mit Arts Initiative Tokyo (AIT) ein zweimonatiges Aufenthaltsstipendium nach Tokio im Jahr 2018 aus. Die Arts Initiative Tokyo (AIT) ist eine gemeinnützige künstlerische Organisation, die in Tokio ihren Sitz hat. Gegründet wurde die AIT von sechs Kuratoren und Kunstenthusiasten, die bereits seit vielen Jahren im Bereich der zeitgenössischen Kunst in Japan tätig waren. Das Anliegen der Organisation ist es bottom-up Programme zu fördern und zu animieren Kunst auf ganz neuen Wegen einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Erreicht wird dies u. a. durch die in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft bestehenden kuratorischen Projekte wie das Hara Museum. Das gemeinsame Interesse der Kunststiftung und der Arts Initiative Tokyo ist es, Künstler zu gewinnen, die traditionelles Material und Handwerk mit zeitgenössischen Perspektiven verbinden. Das Stipendium soll die interdisziplinäre Arbeit des ausgewählten Künstlers sowohl auf konzeptioneller, als auch auf praktischer Ebene unterstützen und fördern. Vor allem steht der internationale Austausch mit japanischen Künstlern im Vordergrund, der neue Anregungen und Ideen hervorbringen soll.

Der Stipendiat wird über die Dauer des zweimonatigen Aufenthaltes in einem voll ausgestatteten Apartment untergebracht. Die Kunststiftung finanziert zudem die Reisekosten und die Auslandskrankenversicherungskosten des Künstlers sowie ein Stipendium in Höhe von 1800 Euro. Der Stipendiat wird während des Zeitraums seines Aufenthalts von den Mitarbeitern des AIT betreut. Die Bewerbungsfrist endet am 16. Oktober 2017. Mehr zum Programm unter www.kunststiftung-sachsen-anhalt.de

23. August 2017

Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt
-------------------------------------------
Neuwerk 11
06108 Halle (Saale)
-------------------------------------------
Kathrin Westphal
Tel.: 0345 29897297
Fax: 0345 29897295
oeffentlichkeitsarbeit@kunststiftung-sachsen-anhalt.de
www.kunststiftung-sachsen-anhalt.de

www.facebook.com/kunststiftung
www.twitter.com/kunststiftung


Zurück zur Übersicht

Bildergalerie