Alexandra Filonenko

Komponistin

Aufenthaltsstipendium Ahrenshoop
August 2006

Zeituntergang… Aus der Klänge

Die Komponistin und Pianistin fand in Ahrenshoop optimale Rahmenbedingungen, um alte Arbeiten zu reflektieren und Neues zu probieren. So konnte sie während ihres Aufenthaltes ein Orchesterstück beenden sowie ihr Vorhaben, eine Kammeroper mit dem Arbeitstitel „Zeituntergang… Aus der Klänge“ zu erarbeiten, beginnen. Das Stück beschäftigt sich inhaltlich mit dem Roman „Der Steppenwolf“ von Hermann Hesse.

 

Vita


 

1972 in Donzek (Russland) geboren │ 1991 – 1996 Studium am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium bei E. Denissov und W. Tarnopolski, Abschluss: Diplom mit Auszeichnung als Komponistin und Musiklehrerin │ 1996 – 2000 Aufbaustudium am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium bei E. Denissov und W. Tarnopolski │ 1995 – 2005 Stipendien der Akademie der Kunst, Berlin, des Künstlerhauses Wiepersdorf und der Musikakademie Rheinsberg │2001 Gewinnerin des 1. Preises des Kompositionswettbewerbes der Händelfestspiele, Halle │ 2005 Gewinnerin des Kompositionsseminars „Arbeiten mit Arditti“ des Künstlerhauses Boswil, Schweiz │ 1997 Lehrkraft am Konservatorium Händel in Halle │ 2004 Lehrkraft an der Musikschule „Robert Franz“ in Halle │ 1993 – 2005 Teilnahme an zahlreichen Festivals und Kursen u. a. Musica Nova Festival in Heidelberg (1993), Gaudeamus Musikwoche in Amsterdam (1995), Hallische Musiktage in Halle (1999 – 2005) und Tonkünstlerfest in Magdeburg (2004) │ seit 2009 Lehrkraft an der Musikschule „Matthias Schuricke“ in Berlin │ lebt und arbeitet in Berlin