Peter Godazgar

Autor

Arbeitsstipendium
Juni – November 2011

Tino und die Liebe

Im Rahmen seines Arbeitsstipendiums setzte Peter Godazgar die Arbeit an seinem Roman "Tino und die Liebe" fort. Die Stilparodie auf einen ganz bestimmten Schlag von Frauenromanen erzählt eine im Literaturbetrieb abgesiedelte Beziehungsgeschichte um den Buchhändler Tino Liebe. Mit einer Mischung aus Faszination, Skepsis und Belustigung setzt sich der Ich-Erzähler im Verlauf der Handlung immer wieder mit dem Werk der Bestsellerautorin Romelia Rauchhaupt auseinander. Sein durch Misstrauen durchsetztes Interesse wächst, als er sich in einer Romanfigur der Autorin wieder erkennt und sich darüber hinaus in eine Freundin der Schriftstellerin verliebt.


Peter Godazgar liest einen Auszug aus dem Roman "Tino und die Liebe" (7:47 min)

 

Vita


 

1967 in Korschenbroich (NRW) geboren | Studium der Germanistik und Geschichte an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen | 1987–1994 freie Mitarbeit bei verschiedenen Tageszeitungen (u.a. Rheinischer Merkur, Aachener Nachrichten) | 1994–1996 Volontariat bei der Mitteldeutschen Zeitung in Halle | 1996 Besuch des 19. Lehrgangs der Henri-Nannen-Schule | lebt und arbeitet in Halle (Saale)

Publikationen (Auswahl)

  • Dörte ruht sich aus (Kurzgeschichte), in: Ausgefressen – Tierische Kriminalgeschichten, Leporello, Krefeld 2010
  • Manni fährt zum Horizont (Kurzgeschichte), in: Mörderisches Münsterland, KBV, Hillesheim 2010
  • Unter schrägen Vögeln (Roman), Grafit, Dortmund 2008
  • Unter freiem Himmel (Roman), Grafit, Dortmund, 2006