Rahel Hutter

Konzert- und Jazzpianistin sowie Komponistin

Arbeitsstipendium
Februar – Juli 2016

Wahlheimat Naumburg / Heimat oder Heimatlosigkeit

Die aus der Schweiz stammende Konzert- und Jazzpianistin hat neue Kompositionen entwickelt, die Eindrücke aus Vergangenheit und Gegenwart ihrer Wahlheimat Naumburg widerspiegeln. Außerdem beschäftigte sie sich mit den Themen Heimat/Heimatlosigkeit und Migration/Integration. Gespräche mit langjährigen Einwohnern und Zuwanderern über Heimat und Identität begleiteten den Prozess. Inspiriert durch die Begegnungen und die Landschaft rund um Naumburg entstanden neue musikalische Skizzen, die sie während des Stipendiums zu Kompositionen für Orgel, Electronics und Schlagzeug in der Marien-Magdalenen Kirche in Naumburg ausarbeitete. Sie verband dabei Klangflächen von Synthesizern und Orgel und setzte darüber eine Gesangsstimme. Geplant ist, diese Komposition auch in der Kirche mit einem speziellen Raumhörkonzept im Rahmen eines Konzertprogramms zur Aufführung zu bringen. Außerdem entstand die Idee zu einer Klang- und Videoinstallation mit Live-Performance.

 

Vita


 

1988 in der Schweiz geboren │ 2007 – 2008 Vorstudium Jazz-Klavier, StuVo Berlin │ 2008 – 2014 Studium an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT in Weimar – Diplom Jazz-Klavier │ 2011 – 2012 Auslandsstudienaufenthalte in Dänemark und Estland │ 2014 – 2015 Master of Music and Art Performance an der Lucerne University of Applied Sciences and Art, Schweiz │ tritt mit verschiedenen musikalischen Ensembles auf u.a. Rahel Hutter Duo, Band Cracked Seam │ seit 2015 tätig als Konzert- und Jazzpianistin sowie Komponistin │ lebt in Naumburg (Saale)