Donnerstag,
12. Oktober 2017

bis Mittwoch,
01. November 2017

Ausstellung
Neuwerk 11, Halle

GiebichenStein Designpreis 2017

Die Ausstellung zum GiebichenStein Designpreis 2017 zeigt nominierte und ausgezeichnete Arbeiten von Studierenden des Fachbereichs Design der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, die damit einen faszinierenden Einblick gibt in neueste Designkonzepte, innovative Materialien und experimentelle Projekte. 2017 wird der Preis bereits zum sechsten Mal ausgelobt und in den Kategorien Beste Idee / Bestes Konzept, Beste Kommunikation, Engagiertestes Anliegen und Interessantestes Experiment vergeben. Für die Auszeichnung bewerben sich Studierende mit ihren zur Jahresausstellung gezeigten Arbeiten. Je fünf Arbeiten und Projekte wurden in vier Kategorien nominiert, hieraus wird zur Ausstellungseröffnung in jeder Kategorie eine Arbeit ausgezeichnet. Zur Eröffnung werden zudem Sonderpreise verliehen.

Der GiebichenStein Designpreis verfolgt das Ziel, die Debatte über Arbeiten zu intensivieren und den Dialog und das Beziehen von Positionen zu fördern. Die ausgewählten Arbeiten, Projekte und Veranstaltungen werden zudem professionell fotografisch erfasst, umso diese strukturiert zu dokumentieren und als Zeitzeugnisse der BURG regelmäßig zu archivieren. Jeder der im Oktober zur Ausstellungseröffnung vergebenen Preise in den fünf Kategorien wird durch Unterstützung des Freundes- und Förderkreises der BURG mit 500 Euro ausgezeichnet.

Die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt vergibt in diesem Jahr erstmalig einen Sonderpreis im Rahmen des GiebichenStein Designpreises. Der Preis ist Ausdruck der Verbundenheit des Landes Sachsen-Anhalt mit den Absolventen des Fachbereichs Design der Kunsthochschule Burg Giebichenstein und zollt das Format des Preises mit Anerkennung.

GiebichenStein Designpreis 2017
12. Oktober bis 1. November 2017
Eröffnung am Mittwoch, 11. Oktober 2017, 18 Uhr
Dienstag bis Freitag 14 bis 18 Uhr
Samstag & Sonntag sowie 31.10. 11 bis 18 Uhr
Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt
Neuwerk 11
06108 Halle (Saale)

Der Eintritt ist kostenfrei