Samstag,
02. September 2017
17:00 Uhr
Filmpräsentation
Villa Romana, Florenz

Rough

ein Film von Dagmar Varady

Während des Gastaufenthalts der Künstlerin Dagmar Varady in der Villa Romana im Frühjahr 2016 entstand die Idee zum Film mit dem Titel Rough. Dieser steht im Kontext zu dem Film Reizen, der 2013 nach den Rhapsodien (1813) von Johann Christian Reil entstanden ist und als Trilogie fortgesetzt werden soll. Den Filmen gemeinsam ist das Thema der „Natur“, das aus verschiedenen Richtungen skizziert wird. Während „sie“ bei Reil um das menschliche Organ, das Gehirn kreis, ist „sie“ im aktuellen Film Rough „die anhaltende Projektion, uns selbst zu denken, die Natur zu etwas anderem macht. Aber genau diese Schwelle / Kopfgeburt kommt in der schwarzen Textzone und den Unschärfen sehr schön zum Ausdruck.“ (A. Stepken). Jutta Hoffmann konnte wie schon 2013 in Reizen als Sprecherin gewonnen werden. Der Text ist frei nach dem Fragment „Die Natur“ (1782) von Johann Wolfgang von Goethe. Die Aufnahmen zum Film sind im Garten der Villa Romana in Florenz während der Umgestaltungsarbeiten durch die Landschaftsarchitekten „Atelier le balto“ (F/D) entstanden. Länge des Films 12 min.

Rough
ein Film von Dagmar Varady
2. September 2017
um 17 Uhr im Garten der Villa Romana

Kurzbiographie
Geboren 1961 in Erfurt. Studium der Medienkunst im Fach Intermedia an der HGB, Academy of Visual Arts in Leipzig. Lebt und arbeitet in Halle. Stipendiatin u.a. Academy Schloss Solitude, Stuttgart. Trägerin des Hap-Grieshaber-Preises der VG-Bild-Kunst, Bonn. Gründungsimpuls und Mitstifterin der SYN Stiftung | Kunst Design Wissenschaft in Halle. Zusammenarbeit mit Devening Projects, Chicago IL, U.S.A.