Loading...

Ginan Seidl: Portrait in Action

Gemeinsam mit Ginan Seidl drehen Jugendliche unterschiedlichster Herkunft kurze dokumentarische Filme mit ihrem Mobiltelefon. Mit dem Medium Film wird experimentiert, um den Blick auf Mitmenschen und die Umwelt zu schärfen. Auf spielerische Art und Weise portraitieren Jugendliche mit Fluchthintergrund und Jugendliche, die in Deutschland geboren sind, einander gegenseitig, um besondere Eigenschaften herauszufinden und diese filmisch zu erzählen. Künstlerische Mittel des Dokumentarfilms und Grundlagen des Filmemachens, wie z.B. Einstellungsgrößen und Schnitt, werden im Laufe des Workshops kennengelernt und erprobt. Gleichzeitig ist das gegenseitige Befragen, voneinander Lernen und urteilsfreie Kennenlernen der Kursteilnehmer_innen wichtiger Bestandteil des Workshops. Zum Abschluss werden alle Filme in geselliger Runde mit Popcorn und Limonade angeschaut.

Bildergalerie »

Zurück zur Übersicht