Loading...

Julia Schleicher: tierisch, plastisch, phantastisch

nter dem Thema „tierisch, plastisch, phantastisch“ sollen Kinder und Jugendliche Einblick in die Bildhauerei und das dreidimensionale Denken und Arbeiten erhalten. Julia Schleicher vermittelt in Anlehnung an ihre eigene bildhauerische Arbeit den Umgang mit Materialien wie Gips und Ton sowie die Technik des aufbauenden plastischen Arbeitens. Das Tier als Fabelwesen bietet hierzu ausreichend Spielraum für Verfremdung, Überhöhung und magische Erfindungen. Für die Entwicklung eigener Ideen werden zunächst Zeichnungen angefertigt, die helfen, ein Motiv auszuarbeiten. Die Umsetzung einer raumgreifenden Plastik erfolgt anhand verschiedenster Materialien. Mit Hilfe von Ästen, Gipsbinden und Maschendraht werden „Skelette“ hergestellt, die mit Gips und Holzwolle „aufgefüllt“ und deren Oberflächen anschließend mit unterschiedlichsten Strukturen und Farben gestaltet werden. Die unmittelbare Arbeit mit natürlichen Materialien lässt die Teilnehmer_innen körperliche Erfahrungen mit Werkstoffen und Handarbeit machen. Zudem soll der Workshop Spaß am Experimentieren und prozesshaften Arbeiten vermitteln.

Bildergalerie »

Zurück zur Übersicht