Loading...

Bettina Jungrichter: Scherben bringen Glück

Die Idee ist das Suchen, Entdecken und Spielen mit Scherben unterschiedlichster Art, mit deren Dekoren und Mustern. Aus Bruchstücken ehemaligen Geschirrs mit seinen festgefügten Formen und Mustern, aber auch von Fliesen oder Steinen entsteht etwas ganz Neues: ein abstraktes, buntes Muster oder ein gegenständliches Bild.

Die Teilnehmer*innen können selbst Geschirrteile und Scherben aller Art sammeln und mitbringen. Zusätzlich ist ein Fundus an verschiedenen Scherben vorhanden. Nach dem Aussuchen der Scherben wird ein Bild oder Muster gelegt, das auf einen keramischen Träger mit Fliesenkleber aufgebracht wird. Es können auch plastische Dinge beklebt werden wie offenporige Ziegel oder Tontöpfe. Nach dem Trocknen werden die Fugen mit Fugenmasse verfüllt, so dass eine einheitliche Fläche entsteht.

Bildergalerie »

Zurück zur Übersicht