Loading...

Pressemitteilung 25- 2018

BLACK HORSES: WHILE I DRAW von Edouard Cabay

Das Sonderförderprogramm frei-raum unterstützt Ausstellungsprojekte und die Idee, Orte mit zeitgenössischer Kunst – sei es temporär oder langfristig – zu besetzen. Mit dem von der Kunststiftung geförderten Projekt Black Horses – Association for Speculative Architecture schaffen die Künstler Charlotte Erckrath und Maik Ronz einen identitätsstiftenden Kunstraum in der Triftstraße 19A in Halle (Saale), der zugleich eine verbindende Kraft über die Stadt Halle hinaus entwickelt. Der ursprünglich als Wächterhaus mit einer Vielzahl von Künstlerateliers etablierte Ort hat in Halles Kunstszene bereits eine Position als Off-Space. Ziel des Projektes Black Horses – Association for Speculative Architecture ist es, darauf aufzubauen und mit einem anspruchsvollen und reichhaltigen kuratorischen Konzept eine neue Facette in Halles lebhafter Kunst- und Kulturlandschaft aufzuschlagen. Schwerpunkt der aktuellen Ausstellungsreihe ist es – ausgehend vom Hintergrund der Initiatoren – Bereiche aus der Architektur zu beleuchten, die in künstlerische Disziplinen übergreifen und dabei Raum und Raumproduktion sowie den Dialog mit Produktionsprozessen in den Vordergrund rücken. Der Künstler Edouard Cabay (ES) bildet den Abschluss der Ausstellungsreihe des Projektes Black Horses – Association for Speculative Architecture mit WHILE I DRAW am Samstag, den 11. August 2018 um 18 Uhr in der Triftstraße 19A. Edouard Cabay (ES) arbeitet mit den sich ändernden Lichtverhältnissen in der Triftstraße 19A. Seine Zeichnung nimmt eine ganze Wandfläche ein, welche gleichzeitig auch das Subjekt der Lichtbeobachtung ist. Im Verlauf des Tages wandeln sich die Schattierungen auf der Wand in nicht vorherzusehender Weise während das Licht durch die Fenster einfällt und von verschiedenen Materialien und Flächen des Raumes gegen die Wand reflektiert wird. Die Zeichnung ist eine Verwebung von vielen Momenten, welche in einen numerischen Code aus Grauwerten transformiert wird. Edouard Cabay interessiert sich dabei nicht nur für den meditativen Prozess der Ausführung einer Zeichnung als gegebene Reihe von Parametern – jeder Bildpunkt ist in eine Zeitspanne zwischen 0 für Weiß und 30 Sekunden für den dunkelsten Ton übersetzt – sondern auch für die Idee, menschlicher Ausführender eines maschinellen Codes zu sein oder ungeschönt, zu einem der Drucker zu werden, welcher von präziser Zeittaktung gesteuert repetitive Bewegungen des Bleistiftes auf der Zeichenfläche ausführt. Sobald der Algorithmus ausgeführt ist, führt die Zeichnung den Dialog mit ihren generierenden Parametern weiter – den täglichen Licht- und Schattenverläufen auf ihrer Oberfläche. Edouard Cabay ist Architekt und Absolvent der Architectural Association School of Architecture in London. Er gründete 2011das Büro Appareil in Barcelona, welches die Entwicklung vielseitiger Architektur- und Forschungsprojekte zum Programm hat. Parallel dazu unterrichtet er am Institute for Advanced Architecture of Catalonia und leitet das AA Visiting Program in Barcelona. Seine experimentellen Zeichnungsprojekte wurden bereits in Kunstmuseen, bei Architekturbiennalen und anderen Kulturveranstaltung europaweit ausgestellt. www.appareil.org WHILE I DRAW von Edouard Cabay Eröffnung: Samstag, 11.8.2018, 18 Uhr 12.8. - 9.9. 2018 – Ausstellung offen nach Voranmeldung BLACK HORSES Triftstraße 19A D-06114 Halle www.facebook.com/blackhorseshalle   08. August 2018 Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt ------------------------------------------- Neuwerk 11 06108 Halle (Saale) ------------------------------------------- Kathrin Westphal Tel.: 0345 29897297 Fax: 0345 29897295 oeffentlichkeitsarbeit@kunststiftung-sachsen-anhalt.de www.kunststiftung-sachsen-anhalt.de www.facebook.com/kunststiftung www.twitter.com/kunststiftung

Zurück zur Übersicht