Loading...

Pressemitteilung 14- 2018

Internationale Arbeitstipendien für ARMENIEN „Auf den Spuren der Vischaps“

Die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt vergibt 2018 bereits zum dritten Mal mit der Unterstützung des Auswärtigen Amtes zwei internationale Arbeitsstipendien für einen Reiseaufenthalt in Armenien.  Zwei Künstlern werden so eine einmonatige Expedition zum Thema „Vischaps (Drachensteine)“ in Armenien im Sommer 2018 ermöglicht. Bewerben können sich Kunstschaffende aller Sparten. Der Termin der Abgabefrist ist der 7. Juni 2018. Nähere Informationen zur Ausschreibung und den Antrag sind hier zu finden. Vischaps - Boten aus der Bronzezeit Jenseits der üblichen Grenzziehungen zwischen Archäologie und Kunst können die Künstler auf Spurensuchen der Vischaps gehen. Die Vischaps sind steinerne Stelen mit zoomorphen Reliefdarstellungen. Die Radiokarbonanalyse des im Zusammenhang mit den Vischaps stehenden organischen Materials hat eine Datierung in die Mittelbronzezeit ermöglicht. Die Vischaps sind bedeutende Vertreter der frühen Monumentalplastik im Hochland von Armenien auf großen Höhenlagen (bis 3200 m ü. d. M.) und stehen mit dem Wasser- bzw. Tierfellkult im Zusammenhang. Sie kommen an den Hochgebirgsseen und Quellen vor. Seit 2012 untersucht ein deutsch-armenisches Archäologenteam diese Steine. Die Vischaps wurden mit kreisförmigen Steinarchitekturen errichtet und finden sich auf isoliert gelegenen Hochlandwiesen und bezeugen eine bisher unbekannte Form prähistorischer Sakralplätze im Hochgebirge. Ausstellung und Workshops Zentrale Fragestellung des Aufenthaltes wird sein, wie jene Steine und ihre Schauplätze heute auf Künstler*innen wirken. In der Auseinandersetzung mit diesen einzigartigen historischen Artefakten sollen neue Kunstwerke entstehen. Eine Ausstellung in Jerewan und in Halle die entstanden Arbeiten präsentieren. Ein weiterer Schwerpunkt ist ein Künstlerworkshop zum Thema „Erinnerung“, in denen die Künstler*innen in Interaktion mit den Bewohner*innen vor allem des ländlichen Raums treten. Unter dem Aspekt der täglichen Existenzkämpfe werden die Künstler*innen auf Spurensuche über die Alltagsnormalität, die persönlichen Wünsche und dem Umgang mit dem großen kulturellen Erbe Armeniens in Interviews und künstlerischen Aktionen mit der Bevölkerung ins Gespräch kommen können. Die Partner vor Ort Partner der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt in Armenien ist das ACCEA - Armenian Centre for Contemporary Experimental Art, eine der wichtigsten Einrichtungen für zeitgenössische Kunst in Armenien, das seit 1995 alle zwei Jahre den Armenischen Pavillon auf der Biennale in Venedig kuratiert und dadurch großes internationales Ansehen genießt. Die Stipendiat*innen können in Begleitung eines ortskundigen Führers der ACCEA durch Armenien zu den Stätten reisen, an denen die Vischaps zu finden sind. 9. Mai 2018 Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt ------------------------------------------- Neuwerk 11 06108 Halle (Saale) ------------------------------------------- Kathrin Westphal Tel.: 0345 29897297 Fax: 0345 29897295 oeffentlichkeitsarbeit@kunststiftung-sachsen-anhalt.de www.kunststiftung-sachsen-anhalt.de www.facebook.com/kunststiftung  www.twitter.com/kunststiftung

Zurück zur Übersicht