Loading...

Pressemitteilung 22- 2018

BLACKE HORSES: SQUARE, ROUND - floor tiles and wallpaper

Das Sonderförderprogramm frei-raum unterstützt Ausstellungsprojekte und die Idee, Orte mit zeitgenössischer Kunst – sei es temporär oder langfristig – zu besetzen. Mit dem von der Kunststiftung geförderten Projekt Black Horses – Association for Speculative Architecture schaffen die Künstler Charlotte Erckrath und Maik Ronz einen identitätsstiftenden Kunstraum, der zugleich eine verbindende Kraft über die Stadt Halle hinaus entwickelt. Der ursprünglich als Wächterhaus mit einer Vielzahl von Künstlerateliers etablierte Ort hat in Halles Kunstszene bereits eine Position als Off-Space. Ziel des Projektes Black Horses – Association for Speculative Architecture ist es, darauf aufzubauen und mit einem anspruchsvollen und reichhaltigen kuratorischen Konzept eine neue Facette in Halles lebhafter Kunst- und Kulturlandschaft aufzuschlagen. Schwerpunkt der aktuellen Ausstellungsreihe ist es – ausgehend vom Hintergrund der Initiatoren – Bereiche aus der Architektur zu beleuchten, die in künstlerische Disziplinen übergreifen und dabei Raum und Raumproduktion sowie den Dialog mit Produktionsprozessen in den Vordergrund rücken. Anne Friis' Projekt für die Triftstraße 19A ist der Versuch das architektonische Ornament neu zu interpretieren - unter Bevorzugung der Bekleidungstheorie von Gottfried Semper gegenüber den weißgewaschenen Wänden der Moderne. Ornamentik bringt Unbestimmtheit auf - im Verhandeln von vielschichtiger Mehrdeutigkeit und Zwischentönen. Es ist, was es nicht ist: Eine Vertiefung ist das Vorhandensein einer negativen Form, eine Kontur ist etwas Herausgeschnittenes oder etwas Stehengebliebenes. Es könnte eine Abbildung oder eine Fehlstelle sein. Anne Friis' Interesse liegt darin, Aufmerksamkeit auf das Unaufdringliche zu richten und mit der Geometrie des Ornamentes auf eine nuancierte Wahrnehmung von Raum und Ort hinzuweisen. Die Ornamente entstehen durch Ausschneiden, Kacheln und Wiederholen mit "Rundheit" als widerkehrendem Muster. Die allgemeine Form erhält ihre Eigenart durch diesen spezifischen Erzeugungsprozess. Im Projektraum sind sechs Bodenfliesen und Tapeten zu sehen, welche spezifische Zeichnungen und widerkehrende Muster zusammenbringen, die Beziehungen zwischen innerhalb und außerhalb erkunden oder zwischen hier und dort, beispielhaft an dem Mikro-Ort unterhalb eines Heizkörpers, wo Boden und Wand aufeinandertreffen und im weitesten Sinne in Bezug zu Straßenraum und Stadtraum stehen. Anne Friis (geb. 1974) lebt und arbeitet in Kopenhagen. Sie arbeitet im Grenzbereich zwischen Architektur und bildender Kunst und betreibt die digitale Plattform entreentre. www.entreentre.org SQUARE, ROUND - floor tiles and wallpaper Freitag, 22.6.2018, 18 Uhr – Eröffnung 23.6. – 7.7. 2018 - Ausstellung offen nach Voranmeldung BLACK HORSES Triftstraße 19A D-06114 Halle www.facebook.com/blackhorseshalle   18. Juni 2018 Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt ------------------------------------------- Neuwerk 11 06108 Halle (Saale) ------------------------------------------- Kathrin Westphal Tel.: 0345 29897297 Fax: 0345 29897295 oeffentlichkeitsarbeit@kunststiftung-sachsen-anhalt.de www.kunststiftung-sachsen-anhalt.de www.facebook.com/kunststiftung  www.twitter.com/kunststiftung

Zurück zur Übersicht