Loading...

Florian Schurz

Filmregisseur

Arbeitsstipendium im Rahmen des wage-mutig Kurzfilmprogramms
März – Mai 2019

APATHIA – Insel der Glückseligkeit.

Zwei Monate lang recherchierte Florian Schurz als Kreuzfahrtkameramann der Aida für das Drehbuch "APATHIA – Insel der Glückseligkeit". Gemeinsam mit der Künstlerin Jantje Almstedt interviewte er sowohl die Gäste, als auch die Crewmitglieder an Board. Angeregt von den Aussagen der Befragten wurde in Verbindung mit den persönlichen Erfahrungen der beiden ein Drehbuch für einen Animationsfilm zum Thema Kreuzfahrt entwickelt. Nach der Kreuzfahrt wurden sämtliche Notiz-, Skizzenbücher und Audioaufnahmen transkribiert. Zeitglich wurden auch Fotos und Filmstile gesammelt, nach Begriffen geordnet und im Anschluss die Texte, Interviews und Gesprächsmitschnitte thematisch sortiert und nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden gefiltert. Danach wurden die Texte zu Fragmenten zerschnitten, so dass neue Charaktere geschaffen werden konnten, aus denen sich schließlich immer mehr Szenen und Verbindungen entwickelten. Aus den Impressionen der Reise resultierten Fragen wie "Wo landen wir, wenn wir uns nur noch treiben lassen?", Was passiert mit den Menschen, wenn sie sich nur nichtigen Dingen hingeben, statt tiefsinnigere persönliche Fragen zu stellen?“, die im Drehbuch zum Animationsfilm verarbeitet wurden.
Vita
1985 in Dresden geboren | 2012 – 2018 Studium an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein – Fachbereich Zeitbasierte Künste bei Prof. Michaela Schweiger, Masterabschluss | 2015 DAAD/ PROMOS Stipendium für einen Auslandssemester in Japan und JASSO Stipendium der japanischen Regierung für ein Auslandssemester an der Tokyo University of Arts | 2016 Projektförderungspreis des Förderkreis der Kunsthochschule Burg Giebichenstein e.V. | 2018 Besondere Erwähnung beim UFO Leipzig Kurzfilmfestival | lebt und arbeitet in Halle (Saale)