Loading...

Marie-Luise Alpermann

Literaturwissenschaftlerin, Übersetzerin und Lektorin

Arbeitsstipendium
Juli – September 2021

was war – was ist – was wird – literarische Übersetzung des Romans von Jelena Lengold

Die Übersetzerin und Slawistin Marie-Luise Alpermann hat zur Bekanntheit der serbischen Autorin Jelena Lengold beitragen, indem sie ihren Roman, der unter dem Titel „was war was ist was wird“ im November 2021 im Verlag Noack & Block erschienen ist, aus dem Serbischen ins Deutsche übertragen hat. Jelena Lengold ist eine erfolgreiche Autorin in Serbien und als kritische, intellektuelle Stimme in der Öffentlichkeit bekannt. Das übersetzte Werk wurde 2019 für den wichtigsten serbischen Literaturpreis NIN nominiert und hat 2018 den Preis der Stadt Belgrad für den Besten Roman bekommen. Trotz ihres Erfolges wurde Lengold, abgesehen von einer Kurzgeschichte, noch nie ins Deutsche übersetzt. Der Roman ist 2018 in Belgrad erschienen. Er wurde 2019 bereits in dritter Auflage gedruckt und ist eines der meistgelesenen zeitgenössischen serbischen Bücher.
Vita
1988 in Leipzig geboren | 2018 Abschluss des Studiums der Slavistik mit Schwerpunkt Südslavischer Literaturwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg | seit 2019 freischaffende Literaturübersetzerin und Lektorin | lebt und arbeitet in Halle (Saale)