Loading...
Freitag,
01. Juli 2016

bis Samstag,
02. Juli 2016
Ausstellung
Neuwerk 11, Halle

Gläserner Untergrund und künstlerische Intervention

Eine Ideenausstellung

In der Ideenausstellung werden künstlerische Konzepte und Entwürfe präsentiert, die im Rahmen eines Wissenschaft-Kunst-Workshops entstanden sind. Beteiligte Künstler des Workshops und der daraus resultierenden Ausstellung sind: Christine Dockhorn, Line Jastram, Michael Krenz, Nina Viktoria Naußed, Annekathrin Pohle, Magdalena Rude, István Seidel und Anja Warzecha.

Der Workshop und die Ausstellung sind ein Kooperationsprojekt zwischen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Stadt (Halle) und werden gefördert durch die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt. Die Besonderheiten des geologischen Untergrundes der Stadt Halle (Saale) bilden die Ausgangsbasis für eine künstlerische Auseinandersetzung mit den sichtbar gemachten Strukturen der halleschen Geologie. In dem Workshop wurden neue Visualisierungsmöglichkeiten, künstlerische Interventionen oder künstlerische Transformationsprozesse entwickelt. Dabei bilden die geologischen Glas-Laser-Modelle der Stadt Halle (Saale) bezüglich ihrer Entstehung, Nutzung und mediale Umsetzung den Ausgangspunkt der künstlerischen Betrachtung.


Gläserner Untergrund und künstlerische Intervention
Eine Ideenausstellung
1. Juli – 2. Juli 2016
Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt

Neuwerk 11

06108 Halle (Saale)

Freitag zur Langen Nacht der Wissenschaft 17-23 Uhr

Samstag 10 – 14 Uhr

Zurück zur Übersicht