Loading...
Samstag,
31. März 2012

bis Sonntag,
13. Mai 2012
Ausstellung
Neuwerk 11, Halle (Saale)

„the horns you take will grow back!“

Netty
van Osch (Rotterdam)

Die niederländische Künstlerin Netty Van Osch befragt das Kindliche und dessen Unschuld. Ihre Figuren aus Keramik stecken zwar in verniedlichendem Plüsch, doch deren verzerrte Gesichter schauen den Betrachter zornig und herausfordernd an. Als Produkte ihrer Umwelt suchen sie mit der Frage nach wechselseitiger Instrumentalisierung zu provozieren: Wer trägt die Schuld an der Prägung solcher kleinen bösen Menschen?

Kuratiert wird die Ausstelleung vom Forum für zeitgenössische Keramik, das von 2007 bis 2010 eine Galerie in der Neuen Residenz betrieb. In den Ausstellungsräumen der Kunststiftung sind nun drei neue Ausstellungen des Forums zu sehen.

Ausstellungseröffnung:
Samstag, 31. März 2012 um 17 Uhr in Anwesenheit der Künstlerin
Zur Finissage am Sonntag, dem 13. Mai 2012, gibt Netty van Osch um 17 Uhr in einem Vortrag einen Einblick in ihr umfangreiches Werk.

Öffnungszeiten:
mittwochs bis samstags 14 bis 18 Uhr

Im Begleitprogramm ist am 12. Mai 2012 außerdem das Thalia Theater Halle zu Gast in der Ausstellung. Im Rahmen des „Festival Nouveuax Auteurs“ findet eine szenische Lesung aus dem Roman „Durch den Wind“ von Natalie Fillion statt.

Weitere Informationen unter:
www.forum-fuer-zeitgenoessische-keramik.de
post@forum-fuer-zeitgenoessische-keramik.de

Das Forum für Keramik wird im Rahmen einer Projektförderung durch die Landeskunststiftung sowie die Kloster Bergesche Siftung gefördert.

Zurück zur Übersicht