Loading...

DUNYA

Diesseits

In unserer abendländisch geprägten Vorstellung ist das Handeln klassischerweise als zielgerichtete Aktion eines abgrenzbaren Subjektes verankert. Die chinesische Philosophie hingegen beschreibt Handeln als eine Art bedachten Geschehenlassens, bei dem die Grenze zwischen dem bewusst handelndem „Ich“ und spontanen Impulsen sowie äußeren Einflüssen verschwimmt.
Beide Wege miteinander zu harmonisieren, strebt Magdalena Cichon in ihrer Arbeit an: sie nutzt dabei die natürlichen Eigenschaften des Materials zum Malen und selektiert zufallsgesteuerte Vorgänge. Ein Balanceakt zwischen Abstraktion und Abbildhaftigkeit, unbewusstem Ausdrückenwollen und gesteuertem Entstehenlassen – auf der Suche nach der Essenz anthropologischer Konstanten.

In der Ausstellung werden neben Teilen der Diplompräsentation der Künstlerin auch neuere Arbeiten zu sehen sein.

Eröffnet wird die Ausstellung am Samstag, dem 10. Januar 2015, um 19 Uhr.

10. – 20. Januar 2015
DUNYA
Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt
Neuwerk 11 | 06108 Halle (Saale)
Öffnungszeiten: täglich 14 bis 19 Uhr
Eintritt: 3 € / ermäßigt 1 €

Zurück zur Übersicht