Loading...

TYPO UTOPIA

Natürlich denkt man bei „Bauhaus“ sofort an Möbelstücke und Architektur und eher weniger an Grafikdesign. Dennoch hat das Bauhaus auch auf diesem Gebiet Pionierarbeit geleistet. Hervorzuheben ist hierbei besonders die collageartige Gestaltung der Drucksachen des Bauhauses und der für damalige Verhältnisse radikale Umgang mit Typografie, das Ausbrechen der Buchstaben in die Weiten der Fläche, die verrückten, fast unlesbaren Experimente mit neuen Buchstabenformen und ihre Inszenierung mittels elementarer Typografie.

Dieser Umgang mit typografischem Material ist heute völlig normal geworden. Alles ist digital, virtuell, multimedial und bewegt. Auch Buchstaben bewegen sich mittlerweile dreidimensional im Raum und man fragt sich, wie die Bauhauskünstler mit Typografie umgegangen wären, hätten sie unsere technischen Möglichkeiten gehabt? Welche virtuellen Räume hätten sie erschaffen? Zeit, das typografische Experimentierfeld zu betreten!

Das Haus der Kunststiftung soll durch die Videoinstallation „TYPO UTOPIA“ (AT) bespielt werden. In einer Rundumprojektion auf alle Wände und auf dem Boden des Raumes soll der Betrachter einer Typo-Videoinstallation direkt in die Arbeit hineintreten können, um ihm so ein Eintauchen in die Gedankenwelt der Bauhauskünstler zu ermöglichen. Ergänzende Elemente der Interaktion schaffen zusätzlich einen Mehrwert für den Betrachter.

Ausgangspunkt für die Arbeit bilden ausgewählte Zitate von Bauhauskünstlern, welche typografisch inszeniert werden. Die Wörter und Buchstaben werden mit den heutigen technischen Möglichkeiten in Bewegung versetzt. Was sich bewegt, verändert sich und kann zu etwas Neuem werden. Es interessiert die Frage: Welche Positionen der Bauhauskünstler auch heute noch relevant sind bzw. welche dieser Ideen von damals solche Fragen aufwerfen, die auch heute noch Menschen antreiben/umtreiben/beschäftigen.

Die Inszenierung wird dabei Bezug nehmen auf den jeweiligen Inhalt des Zitats, denn „form follows function“. So entsteht sowohl eine Hommage an die Ideen der Bauhauskünstler als auch an die typografische Formensprache des Bauhaus an sich. Die Videoinstallation soll mit dem Grafikbüro Sisters of Design produziert werden.

TYPO-UTOPIA
Eröffnung am 16. November 2019 um 15 Uhr
17. November – 31. Dezember 2019
Öffnungszeiten: Mi-So sowie feiertags 14-18 Uhr
Kunststiftung Sachsen-Anhalt
Neuwerk 11
06108 Halle

TypoUtopia_SOD©Falk_Wenzel_web

Zurück zur Übersicht