Loading...

Franziska Friese

Textilkünstlerin

Arbeitsstipendium Juli – Dezember 2015

Ruhe und Aufbruch - Licht erzeugt Farbe

Die Wirkung gezielter Lichteinstrahlung auf Muster und Reliefs und die dadurch hervorgerufene Veränderung der Wahrnehmung stand im Mittelpunkt von Franziska Frieses Arbeitsstipendium. Entstanden sind drei Relief-Arbeiten mit einem Ausmaß von etwa 180 mal 120 Zentimeter. Neben einem Relief aus farbigem Acrylglas, das den Titel „Ruhe und Aufbruch – Licht erzeugt Farbe“ verkörpert, entstanden als Gegenpol zwei nahezu identische Objekte aus sandgestrahltem und brüniertem Stahlblech. Jede Arbeit zeigt in ihrem strukturellen Aufbau ein homogenes Muster, dessen Wirkung durch eine dritte Ebene reliefartig verstärkt wird. Durch gezielte Schattensetzungen mithilfe von zusätzlich installierten Spots werden Höhen und Tiefen optisch nur schwer greifbar, weiche und harte Schattenkanten irritieren den Blick und lassen das Auge immer wieder über das Relief springen. Die Objekte entstanden in Zusammenarbeit mit verschiedenen Firmen aus Halle und Umgebung. In einem ergänzenden Musterbuch, das handgebunden in kleiner Auflage erscheint, werden Herangehensweisen erläutert und verschiedene Entwurfsideen gezeigt.
Vita
1988 in Dessau geboren | 2006 – 2011 Studium an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle - Studiengang Textile Künste | 2008 und 2011 Studienreisen nach Syrien und Ägypten | 2011 – 2013 Meisterschülerin im Bereich Textile Künste | Ausstellungen u.a. in Schwedt, Rostock, Trier, Berlin | lebt und arbeitet in Halle (Saale)