Loading...

Holger Neumaier

Kurator



Arbeitsstipendium
Mai – Oktober 2012

Kuratorenstipendium

Mit seiner „UFO-Galerie“ hat Holger Neumaier Halles Kulturszene beeinflusst. Der Ruf des einzigartigen Kunstraums hallt bis heute nach. Für das Kuratorenstipendium der Kunststiftung Sachsen-Anhalt war er deshalb der ideale Kandidat. Hinter seinem Ausstellungskonzept „Kunstland“ verbirgt sich eine intensive Auseinandersetzung mit dem Kunstschaffen und dem kulturellen Erbe Sachsen-Anhalts. Im Austausch und enger Absprache mit anderen Kuratoren und Künstlern sollen an verschiedenen Orten des Landes Kunstausstellungen stattfinden, die den Eigenheiten sachsen-anhaltischer Kunstproduktion auf den Grund gehen. Neumaier will zeitgenössische Kunstpositionen an kulturhistorisch bedeutenden Orten des Landes zeigen, um Berührungspunkte und Reibungsflächen zu verdeutlichen. Ganz unterschiedliche kuratorische Experimente sind dabei denkbar, von künstlerischen Eingriffen in die Landschaften des Wörlitzer Gartenreichs bis hin zu einer Ausstellung von Audio-Kunst im Merseburger Dom.
Vita
1961 geboren in Haslach im Kinzigtal │ 1996 – 1999 Ausbildung zum Keramiker │ 1999 – 2001 Studium an der Hochschule für Kunst und Design Halle – Fachgebiet Keramik │ 2001 – 2005 Studium der Freien Kunst an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule – Diplom │ 2007 – 2010 Betreiber der UFO-Galerie und Kunstraum Halle (Saale) │ Betreiber der Ring-Galerie für zeitgenössische Schmuckkunst in Weimar │ lebt und arbeitet in Weimar