Loading...

Mercedes Hervás de Mora

Malerin und Textilkünstlerin

Arbeitsstipendium März – Mai 2011

Bioharzbilder

Ausgehend von der Idee, mit nachwachsenden Rohstoffen und damit umweltfreundlichen Materialien zu arbeiten, hat sich die bildende Künstlerin Mercedes Hervás de Mora während ihres Arbeitsstipendiums mit der Verarbeitung von Naturharzen beschäftigt, die gängige Kunststoffe ersetzen können. Dazu macht sie Experimente zu Zusammensetzungen, Einschlüssen oder Färbungen des Werkstoffs. Mit Materialen verschiedener Natur, Beschaffenheit und Größe – wie Stoffe, Schnur, Textilien oder Farben – entstehen in Naturharz eingegossene Objekte und reliefartige Bilder von außergewöhnlicher Textur.
Vita
1976 in Caravaca de la Cruz, Murcia/Spanien geboren | 1996 – 1997 Studium an der FH Escuela de Artes y Oficios Artisticos, Valencia | 1996 – 2001 Studium an der Facultad de Bellas Artes (BBAA) de San Carlos an der Universiät Politecnica de Valencia | 2000 – 2007 Studium an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle | 2003 – 2007 Aufbaustudium Fachbereich Malerei/Textil | lebt und arbeitet in Halle (Saale)