Loading...

Ansichten eines Clowns

Ein Theaterstück nach dem Roman von Heinrich Böll

Die Schauspielerin Marie
Bretschneider gibt ihr Debut als Regisseurin. Ihr Stück „Ansichten eines Clowns“
nach dem gleichnamigen Roman von Heinrich Böll feiert am Donnerstag, dem 5.
April 2012 im neuen theater Halle Premiere.

Bölls ebenso politischer wie
humorvoller Text über die Existenzprobleme eines Künstlers in einer
selbstzufriedenen Gesellschaft inspirierte Marie Bretschneider, früher Schauspielerin
am neuen theater Halle, zu ihrer ersten Regiearbeit. Die Künstlerin übernahm nicht nur die eigentliche Regiearbeit, sondern zeichnet auch für die konzeptionelle
Entwicklung einer geeigneten Bühnenfassung verantwortlich. Unterstützung bekam
sie dabei von dem amerikanischen Meister-Clown Peter Shub. Den Protagonisten
wird in der Uraufführung Frank Schilcher geben, Schauspieler am Thalia Theater
Halle.

Premiere am 5. April 2012 um 20.00 Uhr in der Kammer des neuen theaters. Tickets unter www.buehnen-halle.de.

Neues Theater
Große Ulrichstraße 51
06108 Halle

www.mariebretschneider.de

Die Arbeit wurde im Rahmen einer Projektförderung unterstützt von der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt.

Zurück zur Übersicht