Loading...

appear – disappear

Glasskulpturen und Zeichnungen eine Ausstellung im Landtag von Sachsen-Anhalt

Plastischen Objekte – Torsi, Köpfe und Gebilde aus dem Werkstoff Glas – kreisen um das Thema Zerbrechlichkeit, Eingeschlossen-, Umhülltsein, Anziehung – Abstoßung, Durchdringung, Verletzlichkeit und Geschlechterdifferenz. Farbloses Glas ist in Formen geschmolzen, geblasen oder gegossen. Indem ein Glasobjekt entsteht, zerbricht die haltgebende Form in der Hitze, entsprechend dem Titel „appear-disappear“. Die zeichnerischen Werke von Christiane Budig befassen sich mit dem Raum, der uns umgibt. Durch die Oberfläche des Materials wird dessen Geist in den Zeichnungen sichtbar. So entstehen aus Frottagen von Arbeitsplatten, Wänden, Tischen und Werkbänken eigene fantastische Welten, die gleichzeitig vertraut und fremd anmuten.

Der Landtag von Sachsen-Anhalt lädt zur Eröffnung der Ausstellung am Dienstag den 3. November 2015 um 16:30 Uhr ein.
Begrüßung: Vizepräsidentin des Landtages von Sachsen-Anhalt Frau Dr. Paschke
Ansprache: Andreas Hornemann, Kunsthistoriker
Musik: Martin Hoepfner, Gitarrist

Die Ausstellung ist bis zum 27.11.2015, werktags von 8.00-18.00 Uhr, zu besichtigen.

Zurück zur Übersicht