Loading...

Archetypen ― Figuren und Gefäße

Isabella Sissis und Stipendiat Johannes Nagel

Archetypen sind Urbilder menschlichen Denkens und Handelns. Unmittelbare Bedürfnisse und Jahrtausende kulturgeschichtlicher Prägung fließen zu ihnen zusammen. Ob reflektiert oder unbewusst – unwillkürlich bestimmen sie das Leben. Ihnen nachzuspüren, sie zu erfüllen oder sich von ihnen abzugrenzen, ist menschlicher Alltag. Zugleich stehen sie diffus hinter den großen Fragen nach Sinn. Fast zwangsläufig stellen sich Archetypen deshalb auch Künstlern in den Weg. Kein Werk entsteht ohne Voraus­setzungen und wird nur für sich wahrgenommen, ohne Wissen und Assoziationen. Für die Künstler Isabella Sissis und Johannes Nagel (Stipendiat der Kunststiftung Sachsen-Anhalt) ist der Freiraum zwischen Urbild und individueller Form geradezu produktiver Motor. Völlig unterschiedliche Anstöße und Arbeitsweisen führen sie zu diesem gemeinsamen Kern. Sissis sucht ihn im Verborgenen menschlicher Beziehungen, denen sie konkrete Gestalt verleiht, Nagel in bewusst dem Sehen entzogenen Teilen des Arbeitsprozesses.
Isabella Sissis und Johannes Nagel haben beide an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle Keramik studiert und leben als Paar mit ihren Kindern in Halle an der Saale.

Archetypen ― Figuren und Gefäße
Isabella Sissis und Johannes Nagel
13. August – 13. September 2019
Öffnungszeiten: Di–Fr von 12–18 Uhr | Sa von 10–13 Uhr
sowie nach Vereinbarung (am 16.08. geschlossen)

Galerie Himmelreich
Breiter Weg 213b, Ecke Danzstraße,
39104 Magdeburg
www.galerie-himmelreich.de

Zurück zur Übersicht