Loading...

BLACKE HORSES: SQUARE, ROUND – floor tiles and wallpaper

Anne Friis

Anne Friis‘ Projekt für die Triftstraße 19A ist der Versuch das architektonische Ornament neu zu interpretieren – unter Bevorzugung der Bekleidungstheorie von Gottfried Semper gegenüber den weißgewaschenen Wänden der Moderne.
Ornamentik bringt Unbestimmtheit auf – im Verhandeln von vielschichtiger Mehrdeutigkeit und Zwischentönen. Es ist, was es nicht ist: Eine Vertiefung ist das Vorhandensein einer negativen Form, eine Kontur ist etwas Herausgeschnittenes oder etwas Stehengebliebenes. Es könnte eine Abbildung oder eine Fehlstelle sein. Anne Friis‘ Interesse liegt darin, Aufmerksamkeit auf das Unaufdringliche zu richten und mit der Geometrie des Ornamentes auf eine nuancierte Wahrnehmung von Raum und Ort hinzuweisen. Die Ornamente entstehen durch Ausschneiden, Kacheln und Wiederholen mit „Rundheit“ als widerkehrendem Muster. Die allgemeine Form erhält ihre Eigenart durch diesen spezifischen Erzeugungsprozess. Im Projektraum sind sechs Bodenfliesen und Tapeten zu sehen, welche spezifische Zeichnungen und widerkehrende Muster zusammenbringen, die Beziehungen zwischen innerhalb und außerhalb erkunden oder zwischen hier und dort, beispielhaft an dem Mikro-Ort unterhalb eines Heizkörpers, wo Boden und Wand aufeinandertreffen und im weitesten Sinne in Bezug zu Straßenraum und Stadtraum stehen.

Anne Friis (geb. 1974) lebt und arbeitet in Kopenhagen. Sie arbeitet im Grenzbereich zwischen Architektur und bildender Kunst und betreibt die digitale Plattform entreentre. www.entreentre.org

SQUARE, ROUND – floor tiles and wallpaper
Freitag, 22.6.2018, 18 Uhr – Eröffnung
23.6. – 7.7. 2018 – Ausstellung offen nach Voranmeldung
BLACK HORSES
Triftstraße 19A
D-06114 Halle
www.facebook.com/blackhorseshalle

Zurück zur Übersicht