Loading...

DIE UNRUHE

Undine Bandelin

„So ist Undine Bandelins Malerei zwar immer figurativ, aber eben nicht erzählerisch. Ihre Bilder schildern in erster Linie keine Geschichten, sondern zeigen Zustände und Konstellationen von Menschen im Übergang. Roh und unfertig angelegt stellt sie die Möglichkeit des Vollkommenen von vorneherein in Frage, verharren im Vorläufigen, Unklaren, Fragmentarischen, die Bildräume bleiben vage, bieten keinen Schutz, nicht einmal einen Hintergrund.“ so Prof. Ute Pleuger. Die Künstlerin selbst: „Ich will, dass die Tatsachen mehrdeutig sind – das kommt der Wirklichkeit näher! Ich will etwas ähnlich machen auf extrem irrationale Weise.“
Undine Bandelin ist 1980 in Jena geboren. Nach ihrer Ausbildung zur Keramikerin studierte sie an Bauhaus-Universität Weimar und an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Sie lebt und arbeitet seit in Leipzig. 2012 war sie Stipendiatin der Kunststiftung.

Vernissage am Freitag, den 04.03. 2016 von 18 – 21 Uhr.

5. März – 24. April 2016
DIE UNRUHE

Undine Bandelin
Galerie „Grass is Greener“
Spinnerei in Leipzig
Öffnungszeiten:
Di-Fr: 13 -18 Uhr
Sa 11 -18  Uhr
www.thegrassisgreener.de

Zurück zur Übersicht