Loading...

Ende im Gelände – Wie es Menschen ins Freie zieht

Ein Film von Toralf Friesecke

Menschen zieht es in die Natur, in Parks, auf Plätze unter freiem Himmel. Das ist auch in Halle an der Saale so. Ob Jogger, Kräutersammler, Hundebesitzer, Künstler oder Stadtgärtner – sie alle sind auf der Suche nach Selbstbestimmung und Rückbesinnung auf den Ursprung und die eigene Natur. In drei Kapiteln aufgebaut, nähert sich der Film „Ende im Gelände“ diesen Personen und verschafft dem Zuschauer Zutritt zu ihrer Gedankenwelt. Eine regionale Dokumentation, deren Protagonisten eine durchaus globale gesellschaftliche Stimmung widerspiegeln.

Der Film „Ende im Gelände“ konnte mit Hilfe einer Projektförderung der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt realisiert werden. Eine Kurzfassung des Films wurde erstmals im Rahmen der 6. wagemutigen Filmnacht der Kunststiftung am 25. November 2014 gezeigt.

15. Februar 2015, 20.30 Uhr
Ende im Gelände

Deutschland 2014 | Farbe | 90 min
Regie: Toralf Friesecke
LUCHS Kino am Zoo
Seebener Straße 172 | 06114 Halle (Saale)
www.luchskino.de

Weitere Termine: 28.02. und 01.03.2015 jeweils 16.15 Uhr

Zurück zur Übersicht