Loading...

Festivalbeteiligung des Films „Kaltes Tal“

Der experimentelle Dokumentarfilm „Kaltes Tal“ von Florian Fischer und Johannes Krell nimmt bei einigen Filmfestivals teil.

Die nächste Teilnahme wird beim International Filmfestival Rotterdam unter der Kategorie Forces of Nature am 29. und 30. Januar 2017 sein. weitere Informationen: www.iffr.com

Des Weiteren wird der Film beim 39. International Short Film Festival Clermont-Ferrand (3. bis 11. Februar 2017)  im internationalen Wettbewerb vorgestellt werden. weitere Informationen: www.clermont-filmfest.com

Kaltes Tal – Ein experimenteller Dokumentarfim von Florian Fischer und Johannes Krell, Rosenpictures Filmproduktion GbR

Changierend zwischen ästhetischer und dokumentarischer Form beschreibt der Kurzfilm „Kaltes Tal“ die Arbeitsabläufe eines Tagebaus, in dem Kalkstein gefördert wird. Das geborgene Material wird verarbeitet und durch eine Waldkalkung der Natur zurückgeführt. Durch diese Maßnahme soll dem sauren Regen entgegengewirkt werden, der die Waldböden belastet. Ein Kreislauf wie eine Möbiusschleife – den irreversiblen Konsequenzen des Rohstoffabbaus geschuldet, um das fragile Gleichgewicht der Natur wiederherzustellen. Kalkstaub legt sich behutsam auf dem Waldboden ab. Eine weiße, sphärische Gegenwelt öffnet sich, die unser ambivalentes Verhältnis zur Natur hinterfragt.
Weitere Informationen:
www.fbw-filmbewertung.com
www.kaltes-tal-film.de
www.rose

Zurück zur Übersicht