Loading...

fine

Neuer Schmuck und Experimente von Nicole Lehmann, Jasmin Matzakow, Karoline Peisker, Mareen Alburg Duncker, Margit Jäschke und Schmuck2

Die Ausstellung vereint die Arbeitsergebnisse von fünf Stipendiatinnen der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, die auf dem Gebiet des so genannten Autorenschmucks arbeiten. Sie sind Absolventinnen der Kunsthochschule Burg Giebichenstein, unter deren Einfluss Halle als bedeutendes Zentrum zeitgenössischer Schmuckkunst auch international bekannt ist.

Die Werkschau wird komplettiert durch einen von Schmuck2 eigens für diese Ausstellung kuratierten Beitrag. Das von der Künstlerin und Schmuckdesignerin Susan Pietzsch initiierte Ausstellungsformat Schmuck2 präsentiert künstlerische Arbeiten (u. a. von Marti Guixe, Inga Knölke, Anne Schloen, Valentina Seidel, Wolfgang Stehle, Tilmann S. Wendelstein/ The Simple Society), die im Sinne eines erweiterten Schmuckbegriffs neue Wege beschreiten.

Eröffnung am Freitag, dem 31. Mai 2013, 19 Uhr, Neuwerk 11, Halle (Saale)

Zur Begrüßung sprechen Manon Bursian, Direktorin der Kunststiftung | Dr. Gunnar Schellenberger, Vorsitzender des Ausschusses für Bildung und Wissenschaft des Landtages des Landes Sachsen-Anhalt | Prof. Georg Dobler, Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen

Öffnungszeiten:
Donnerstag bis Sonntag 14-18 Uhr
Eintritt: 3 €, ermäßigt 1 €

Begleitprogramm:
Sa, 15.06.2013, 14 Uhr: Kinderkunstnachmittag mit Mareen Alburg Duncker, Anmeldung unter oeffentlichkeitsarbeit@kunststiftung-sachsen-anhalt.de oder 0345-29897297
Di, 25.06.2013, 19 Uhr: Vortrag von Dr. Karin Lingl, Geschäftsführerin der Stiftung Kunstfonds, Bonn: „Weniger ist Mehr. Das Fördertableau der Stiftung Kunstfonds“

Landeskunststiftung
Neuwerk 11
06108 Halle (Saale)

www.schmuck2.de

Zurück zur Übersicht