Loading...

Fußnoten zum Aufbruch

Stipendiatin Franca Bartholomäi zeigt ihre Arbeiten in Dresden

In der Ausstellung „Aufbruch“ und den begleitenden Veranstaltungen sind Fragen nach den Spannungen zwischen persönlichen, kollektiven und gesellschaftlichen Aufbrüchen zu stellen und gemeinsam mit Künstlern und weiteren Experten auszuloten. Leben wir in einer Zeit des Aufbruchs? Wie wirken Aufbrüche? Gibt es nach Fukushima, inmitten einer Fiskal- und Wertekrise eine höhere Bereitschaft, neue Wege zu gehen? Wohl kaum Jemand bricht allein des Aufbrechens wegen auf. Die Frage nach den Motiven steht ebenso wie die nach denen, die nicht aufbrechen wollen oder können.


Künstler:
Franca Bartholomäi (Halle), Zbynek Baladrán (Prag/CZ), Aram Bartholl (Berlin), Till Ansgar Baumhauer (Dresden), Ondrej Brody & Kristofer Paetau (Prag/CZ), Gregory Buchert (Lyon/F), Maria Bussmann (Wien/AT), Ayelen Coccoz (Buenos Aires/AR), Chto Delat (St. Petersburg, Moskau/RU), Ulrike Gärtner (Dresden), Göran Gnaudschun (Potsdam), Arti Grabowski (Krakow/PL), Igor Grubic (Zagreb/HR), Eberhard Havekost (Berlin) und viele weitere Künstler.

Vernissage am Mittwoch, dem 08.05.2013, von 20:00 bis 22:00 Uhr

Fußnoten zum Aufbruch vom 8. Mai bis 13. Juli
Motorenhalle | Wachsbleichstraße 4a | 01067 Dresden
Alle teilnehmenden Künstler und weitere Informationen zur Ausstellung unter:

 

Zurück zur Übersicht