Loading...

HIN – Hölderlins Archive

Finissage

HIN: Das Kürzel steht für das poetische Programm der Hölderlinschen Dichtung: „Heroisch“ – „Idealisch“ – „Naiv“. Die filmischen Annäherungen an das Spätwerk Hölderlins „erzählen“ kein Leben im Sinne einer Geschichte. Vielmehr entwickeln sie unterschiedliche Perspektiven, die über den Texten den Raum der Sprache auszuloten versuchen. In einer simultan angelegten Medieninstallation mit neun großformatigen Projektionsflächen treffen erstmals die vier Hölderlin-Filme von Harald Bergmann gleichzeitig aufeinander.

Programm zur Finissage am 5. Januar 2013: 

10.30 bis 13.00 Uhr – Vorträge
Michael Freitag (Kurator): Begrüßung und Einführung
Jürgen Wertheimer (Tübingen): Mentale Migration. Fluchtorte Hölderlins
Jürgen Stolzenberg (Halle): Hölderlins Dichtung in der Musik seit 1945
Gregor Wittkop (Zwickau): Lichtprüfung. Poetik und Filmästhetik im Schaffen Harald Bergmanns  

13.00 bis 15.30 Uhr – Mittagspause

15.30 bis 17.00 Uhr – Filmkonzert zu „Hölderlin Comics“

Anschließend Podiumsdiskussion
mit: Elfi Mikesch (Filmemacherin), Alexandra Engel (Film-Kuratorin), Klaus Wyborny (Regisseur) und Harald Bergmann.
Moderation: Michael Freitag

Weitere Informationen zur Ausstellung und zum Programm am 5. Januar unter 
www.kunstmuseum-moritzburg.de

Stiftung Moritzburg – Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt
Friedemann-Bach-Platz 5
06108 Halle (Saale)

Zurück zur Übersicht