Loading...

ISCP – „Spring Open Studios“

mit Andrea Flemming im Rahmen ihres New York-Stipendiums

Die Installationskünstlerin Andrea Flemming arbeitet im Rahmen des internationalen Stipendiatenprogramms der Kunststiftung Sachsen-Anhalt für drei Monate am renommierten International Studio and Curatorial Program (ISCP) in New York.
Das ISCP unterstützt die kreative Entwicklung von Künstlern und Kuratoren und fördert den Austausch durch Residenzen und öffentliche Programme. Untergebracht in einer ehemaligen Fabrik in Brooklyn, verfügt es über 35 Arbeitsstudios, zwei Galerien und einen Projektraum und ermöglicht Stipendiaten aus aller Welt dort zu arbeiten und sich von der Stadt inspirieren zu lassen. Das Team des ISCP organisiert für die Künstler Kontakte zu Kuratoren und Museen. Schwerpunkt der Arbeit ist es seit 1994 internationale Künstler mit Galeristen in Kontakt zu bringen. Damit hat das ISCP sich zu einer wichtigen Schnittstelle im New Yorker Kunstbetrieb entwickelt.
Die „Spring Open Studios“ im ISCP ist eine zweitägige Ausstellung internationaler Gegenwartskunst der aktuell ansässigen Stipendiaten. Unter den 35 Künstlern und zwei Kuratoren aus 23 Ländern, die sich präsentieren, befindet sich auch Andrea Flemming, die vom 1. März bis 31. Mai 2019 im Rahmen eines Arbeitsstipendiums dort residiert.

„Spring Open Studios“
ISCP International Studio and Curatorial Program
1040 Metropolitan Avenue
Brooklyn, New York 11211

29. & 30. März 2019
Öffnungszeiten:
Freitag, 29. März 2019 von 18–21 Uhr
Samstag, 30. März 2019 von 13–19 Uhr

Website der Künstlerin Andrea Flemming
„Spring Open Studios“ – Flyer

Zurück zur Übersicht