Loading...

Künstlerische Druckgrafik aus 14 Ländern

auf der XVI. Deutschen Internationalen Grafik-Triennale Frechen

Vom 4. September bis zum 3. Oktober 2011 wird die Stadt Frechen wieder ein Schaufenster für internationale künstlerische Druckgrafik bieten. Die 16. Deutsche Internationale Grafik-Triennale Frechen, ein Wettbewerb, der seit dem Jahre 1970 vom Kunstverein zu Frechen und von der Stadt Frechen gemeinsam veranstaltet wird, bietet einen repräsentativen Überblick über die internationale künstlerische Produktion im grafischen Bereich. Der 1. Preis wird am 4. September in Frechen an Franca Bartholomäi verliehen. Die Künstlerin aus Halle/Saale reichte mehrere große Holzschnitt-Diptychen ein: Horizont (Der Tag danach) I und II sowie Zwischen den Zeilen (Am Fluss) I und II sowie das Triptychon „Pantheon“. Die Jury ließ sich von der Originalität überzeugen, mit der alte Sagen und Legenden, Bezüge auf die Tradition europäischer Druckgrafik und vielfältige Symbole und Querverweise zu unheimlichen Bildwelten verbunden werden. Franca Bartholomäi spannt einen weiten Bogen von der Antike zur Moderne, sie stellt mit großer Fabulierlust ungewöhnliche Kombinationen her. Die Künstlerin beherrscht die Holzschnitttechnik mit einer seltenen Souveränität.

Ausstellungseröffnung: 4.9.2011 um 11 Uhr

Stadtsaal Frechen
Kolpingplatz 1
50226 Frechen

Öffnungszeiten:
Di−Do von 15-18 Uhr

Fr
So von 11−18 Uhr

www.kunstverein-frechen.de

Zurück zur Übersicht