Loading...
Samstag,
11. Juni 2022

bis Donnerstag,
07. Juli 2022
Ausstellung | Halle
Halle, An der Marktkirche

Nachdenken!

Zwei weitere Installationen in den ehemaligen Gebetsstübchen der Marktkirche

NEUE DENKSTUBE! Zum Thema “Transformieren und Veränderungsprozess” wird in den kommenden Wochen die Fotoserie “Scratchings” von Diana Artus vom 11. bis 23.6. (Eröffnung 11.6. 19:00) und das Werkleitz-Kurzfilmprogramm “Transformationsraum Stadt” vom 24.6. bis 7.7. /Eröffnung 23.6. 19:00) gezeigt. Beide Installationen werden mit kleinen Auftakt-Events eröffnet. Kommen Sie vorbei!
Ziel des u. a. von der Kunststiftung Sachsen-Anhalt geförderten Konzepts, die Umwandlung der ehemaligen Gebetsstübchen in Denkstuben, ist es, über künstlerischer Formate von eingeladenen Künstlern eine nachhaltige Aktivierung der Stübchen und der Kirche als kulturellen Ort, zu erreichen. Die historischen Gebetstübchen sind ca. 8 Quadratmeter große Räume im Sockelbereich der Marktkirche Halle, die sich nach außen
öffnen lassen. Ehemals zum Beten genutzt, blieben sie, trotz ihrer Sichtbarkeit, lange verschlossen. Im Rahmen des EFRE-Konzepts zur denkmalgerechten Sanierung und Ertüchtigung der Marktkirche werden sie nun über kulturelle Formate geöffnet!
Drei Themen – I Improvisieren, II Transformieren, III Räumlich erfahren und erinnern – bieten den Rahmen für ein kuratiertes Programm und werden zeitlich versetzt installiert. Sie stehen symbolisch für die Stadien der Umgestaltung der Kirche und schlagen verschiedene Formen der Nutzung – mal temporär
inszeniert, mal bewusst längerfristig genutzt, oder geschlossen-offen – vor.

Zurück zur Übersicht