Loading...

Neukingland

Eine fiktive Herrscherwelt von Wilhelm Frederking

Wilhelm Frederking inszeniert in  seiner Diplomarbeit eine imaginäre Welt mit fiktiven Akteuren, in der er sich mit dem Sujet des Militarismus auseinandersetzt. Symbolträchtige militärische Objekte werden bei Frederking entfunktionalisiert und mit neuen Bedeutungen belegt. So transformiert der Glas- und Objektkünstler Waffen zu Wasserspritzpistolen aus gebrechlichem Glas, wandelt Uniformen in maßgeschneiderte und einzigartige Anzüge um und löst mit schrillen Farben die Ernsthaftigkeit und Strenge des Militärwesens auf. Seine Collage verschiedener Objekte basiert auf gefundenen Gegenständen, verworfenen  Kunstwerken, optischen Zitaten und selbst hergestellten Elementen.
Kuratiert wird die Ausstellung von einer erfundenen Person: Johnny Dynamit.

Das Diplom wird von Christine Triebsch im Fachbereich „Bild Raum Objekt Glas“ des Diplom-Studienganges Malerei/Grafik der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle betreut.

Eröffnung am Freitag, dem 12. April 2013, 13 Uhr, Neuwerk 11, Halle (Saale)

Öffnungszeiten:
Freitag, 12. April, 13-20 Uhr
Samstag, 13. April, 12-20 Uhr

Landeskunststiftung
Neuwerk 11
06108 Halle (Saale)

Zurück zur Übersicht