Loading...

Porträts aus der Lausitz – Leben mit Umbrüchen

Yvonne Most

„Gott hat die Lausitz erschaffen, aber der Teufel hat die Kohle darunter gelegt“, pointiert ein sorbisches Sprichwort das zwiespältige Verhältnis der Menschen in der Lausitz zur Braunkohle. Der kleinen ethnischen Minderheit der Sorben gelang es bis in die 1960er Jahre, ihre Eigenständigkeit durch traditionelle Bräuche und Trachten zu bewahren. Insgesamt 136 Lausitzer Orte mussten seit 1924 dem Braunkohlebergbau ganz oder teilweise weichen – bis heute. Heimat: Copy und Paste? Die Künstlerin interessiert sich vor diesem Hintergrund für die Kultur der Sorben und deren Heimatbegriff. In der Gegend um Jänschwalde an der polnischen Grenze portraitiert sie sorbische Frauen – fasziniert von den farbenprächtigen und aufwändig bestickten Stoffen, die im Alltag oder zu bestimmten Festlichkeiten ihre Tracht anlegen, eine Kleidung, die für Tradition und Identität steht, den Stolz und das Bedürfnis des Bewahrens vermittelt. In einer ganz eigenen Bildsprache offenbaren die Arbeiten den Schmerz, die Trauer, die Stille und die Sehnsucht, die entsteht, wenn man an einer Tagebaukante steht: schwarze Löcher in der Landschaft, soweit kein Auge reicht. Nicht weit von uns entfernt verschwinden immer noch Dörfer, die dem Braunkohle-Abbau weichen müssen. Was bleibt, sind Narben in der Landschaft – die Sorben haben ihre Lieder und die Trachten in den Truhen. Die Künstlerin, Yvonne Most, über Ihre Arbeit: „Mich interessiert das Schöne auf den zweiten Blick, die Geschichten am Wegesrand. Die Arbeit an dieser Fotoserie ist für mich Eintauchen in die Vergangenheit, die nicht meine eigene ist, sich aber manchmal so anfühlt.“

Für das Projekt erhielt die Künstlerin ein Stipendium der Kunststiftung Sachsen-Anhalt. Die Ausstellung findet im Rahmen von „sichtbar – zeitgenössische Kunst im Rahmen der Händel-Festspiele 2015“ statt.

Eröffnung: 22. Mai 2015, 19 Uhr

22. Mai – 19. Juni | Di 10-15, Do 12-16, Fr 12-16

Frauenzentrum Weiberwirtschaft / Dornrosa e.V.
Karl-Liebknecht-Straße 34
06114 Halle (Saale)

 

Zurück zur Übersicht