Loading...

Private Confession – Die Zeichnungen der Schmuckkünstler

Ausstellungsbeteiligung Margit Jäschke

Zum ersten Mal widmet sich eine »Schmuckausstellung« der Zeichnung und rückt damit ein vielschichtiges, bisher unterschätztes Thema in der Vordergrund der Betrachtung. 36 zeitgenössische Schmuckkünstler aus aller Welt präsentieren eine Auswahl von Zeichnungen, die ihre Objektarbeit begleiten. Das Spektrum erstreckt sich dabei von der Skizze, die sich an der konkreten Ausführung des Schmuckstückes orientiert, bis hin zur Zeichnung als unabhängige künstlerische Manifestation. Neben ca. 400 Zeichnungen sind ausgewählte Schmuckstücke sowie Installationen und Skizzenbücher zu sehen. Das Panorma der ausgestellten Werke reicht von der minimalistischen, bis zum Äußersten reduzierten Geste über schriftliche Bekenntnisse bis hin zu barock narrativer Opulenz und der Verschmelzung mit der Schmuckskulptur.
Margit Jäschke, Stipendiatin der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, ist teilnehmende Künstlerin.

Private Confession
Die Zeichnungen der Schmuckkünstler
10.März – 7.Mai 2017
Eröffnung: 09.März 19 Uhr
Museum Villa Stuck
Prinzregentenstr. 60
81675 München
10.3.- 7.5., Di.-So. 11-18h
www.villastuck.de

Zurück zur Übersicht