Loading...

PRIVATE CONFESSIONS – DIE ZEICHNUNG DER SCHMUCKKÜNSTLER

Margit Jäschke, Daniel Kruger u.a.

Die vielfältigen Beziehungen zwischen Zeichnung und Schmuck stellen einen weitgehend unbekannten Aspekt des zeitgenössischen Künstlerschmucks dar. Die Ausstellung zu diesem Thema richtet daher den Fokus auf das zeichnerische Werk bekannter wie auch aufstrebender Künstler, das in der Gegenüberstellung mit Schmuck-Objekten neue Perspektiven eröffnet. 36 internationale Schmuckautoren, darunter Margit Jäschke und Daniel Kruger, lassen so an ihrem Schaffensprozess teilhaben. Dieser betrifft nicht allein den Entwurf, sondern dringt vor in die zeichnerische Aktion als autonome künstlerische Handlung. Erstmals werden die Zeichnungen von Protagonisten der Schmuckkunst in den Fokus gerückt – und damit Einblicke in ihren Werkprozess vor Augen geführt.

Die Ausstellung-  Private Confessions – wurde kurratiert  von Ellen Maurer Zilioli und ist danach im Museum Villa Stuck in München vom 9. März bis zum 21. Mai 2017 zu sehen.

PRIVATE CONFESSIONS – DIE ZEICHNUNG DER SCHMUCKKÜNSTLER
18. September 2016 bis 9. Januar 2017
CODA Museum
Vosselmanstraat 299
7311 CL Apeldoorn /NL
Di bis Fr 10 bis 17.30 Uhr
Sa 10 bis 17 Uhr
So 13 bis 17 Uhr
www.coda-apeldoorn.nl

Zurück zur Übersicht