Loading...

Tokyo Diamonds Vehicle

ein experimentelles Musikvideo von Christoph Liedtke

Mit „Tokyo Diamonds Vehicle“ feierte Christoph Liedtke sein Debüt als Filmemacher auf der 8. wagemutig Filmnacht. Jetzt wird sein Musikvideo auch im LUCHS.KINO anlässlich des Kurzfilmtages gezeigt:

Tokyo Diamonds Vehicle ist ein experimentelles
Musikvideo dessen Bild– und Tonmaterial hauptsächlich
in Tokio gesammelt wurde. Inspiriert wurde
das Video von Texten aus dem Bardo Thödröl (Tibetanischen
Totenbuch), die im Video fragmentarisch
zu hören sind. Das Video ist eine Befragung der
Wirklichkeit, ihrer Substanz und Oberfläche, ihrer
Leere und Formenvielfalt. Eine Atmosphäre zwischen
Traum und Realität entsteht. Ein treibender
Rhythmus im Gegenspiel zu einer weit schweifenden
frische Luft atmenden Gitarre bildet gleichsam eine
Stimmung von Taumel, Rausch, aber auch gelassener
Schau des abstrakten Formenspiels. Was ist es, was
wir sehen? Eine fünfminütige Begegnung mit dem
Geheimniszustand aus Rhythmus, Licht und Material,
in dem wir uns befinden.

Das Musikvideo wurde durch „wage-mutig“, ein Kurzfilmförderprogramm der Kunststiftung, ermöglicht.

2018 | 6 Minuten
Regie: Christoph Liedtke Schuster
Violine: Mark Hornbogen
Gitarre: Patrick Stäbler
Mönch: Alak Zenkar

Zurück zur Übersicht