Loading...

Versatzstücke

Schmuckobjekte von Margit Jäschke zur Geschichte des Künstlerhauses Lukas

Orte und Häuser tragen Geschichte in sich. Menschen betreten einen Ort, nehmen seine Aura auf und verändern ihn, hinterlassen Spuren und Gravuren der eigenen Geschichte. Die Fakten dieser Begegnungen dokumentieren Archive, Ausgrabungen legen Schatzkisten für Entdeckungen frei.

Im Rahmen eines Sonderstipendiums der Kunststiftung spürt Margit Jäschke dem Fluss der Geschichte des nunmehr 120 Jahre bestehenden Künstlerhauses Lukas in Ahrenshoop nach, um ihr mit künstlerischen Mitteln ein Gesicht zu geben. Dabei begibt sie sich auf die Suche nach neuen Zusammenhängen, Lücken und Offenbarungen und lässt aus Gefundenem wie alten Fotos, Lageplänen und Zeichnungen kleine Schmuckskulpturen entstehen, die sich als Versatzstücke wie ein roter Faden durch das Haus ziehen.

Anlässlich des 120-jährigen Jubiläums des Künstlerhauses Lukas finden in diesem Jahr Auftakt und Abschluss der 15. Langen Nacht der Kunst in Ahrenshoop in Kooperation mit der Kurverwaltung Ahrenshoop auf dem Gelände des Künstlerhauses Lukas statt. Die Stipendiaten des Hauses sind mit Ausstellungen, Tanzperformance, Installationen und Video-Licht-Inszenierungen im Künstlerhaus, im Neuen Kunsthaus und im Ort beteiligt. 

Vollständiges Programm und weitere Informationen unter: www.zuflucht2014.de und www.kuenstlerhaus-lukas.de

16. August 2014 ab 18 Uhr
Lange Nacht der Kunst in Ahrenshoop
VERSATZSTÜCKE

Künstlerhaus Lukas
Dorfstraße 35
18347 Ahrenshoop
Tel.: 038220-6940
post@kuenstlerhaus-lukas.de

Zurück zur Übersicht