Loading...

Von Georg Baselitz bis Daniel Richter

Der zeitgenössische Holzschnitt seit 1960

Die Ausstellung bietet mit rund 80 Holzschnitten und Hochdrucken von 35 prominenten Künstlern einen Überblick über das Medium des Holzschnitts seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Deutschland. Namhafte Positionen der DDR-Grafik und aus dem Ausland komplettieren das Bild. Die Werke bilden eine Auswahl aus der Sammlung des Städtischen Kunstmuseums Spendhaus, Reutlingen.

Seit seiner Wiederentdeckung am Anfang des 20. Jahrhunderts durch die Künstler des Expressionismus ist der Holzschnitt auch für die zweite Jahrhunderthälfte und die Gegenwart ein wichtiges künstlerisches Medium geblieben. Anknüpfend an die Klassische Moderne haben Künstler wie HAP Grieshaber und Georg Baselitz um 1960 einen expressiven Realismus entwickelt, für den sich die ausdrucksstarke Technik des Holzschnittes hervorragend eignete. Parallel zu den westdeutschen Entwicklungen arbeiteten auch Künstler wie Gerhard Altenbourg, Wolfgang Mattheuer und A. R. Penck in der DDR vielfach mit dem Holzschnitt. Jüngere Zeitgenossen wie Christiane Baumgartner, Jan Brokof und Daniel Richter gewinnen dem Hochdruck gegenwärtig ganz neue Facetten ab, indem sie sich auf digitale Vorlagen beziehen, banale Motive durch Monumentalisierung bildwürdig machen oder den Holzschnitt um installative Formen erweitern.

Eröffnung Sonntag, 2. Juni, 11.30 Uhr

Die Ausstellung wird unter anderem von der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.

Veranstaltungen:
Samstag, 15. Juni 2013, 14 – 17 Uhr
Künstler-Workshop: Franca Bartolomäi, Dozentin für Holzschnitt an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle stellt ihre Arbeit vor und führt in den Holz- und Linolschnitt ein. 20 €, ermäßigt 15 € (inkl. Material), Anmeldung unter 03946-689593/828
Donnerstag, 20. Juni 2013, 18 – 19 Uhr
Künstler-Gespräch: Björn Egging und die bekannte Leipziger Holzschnitt-Künstlerin Christiane Baumgartner führen gemeinsam durch die Ausstellung. 8 €, ermäßigt 5 €

Außerdem zu sehen:
Lyonel Feininger, Hauptwerke aus der eigenen Sammlung und im Foyer Franca Bartholomäi „IN THE HEART OF THE WOOD and what I found there“

2. Juni – 25. August 2013
Von Georg Baselitz bis Daniel Richter. Der zeitgenössische Holzschnitt seit 1960.
Aus der Sammlung des Städtischen Kunstmuseums Spendhaus, Reutlingen.
Lyonel-Feininger-Galerie
Finkenherd 5a | 06484 Quedlinburg
Öffnungszeiten: Di – So und feiertags 10-18Uhr
Öffentliche Führungen
jeden Sonntag, 11-12 Uhr
Blaue Stunde
jeden Mittwoch, 17-18 Uhr, Eintritt nur 3 €
www.feininger-galerie.de

Zurück zur Übersicht