Loading...

„Weißes Rauschen oder die sieben Tage von Bardorf“

Leseperformance / Hörstück von und mit Uli Wittstock nach dem gleichnamigen Roman

„Der Osten als Operettenbühne aber es geht auch um Korruption und dubiose Geschäfte, eine Wirklichkeit an den Grenzen der Legalität.“ MDR Kultur

Der Roman ist eine scharfe Satire auf die Verhältnisse in Ostdeutschland.“ Volksstimme Magdeburg

Hier ist jemand der sein Handwerk versteht. Die Sätze sind gestochen scharf formuliert und Uli Wittstock schafft es, den Leser mitzureißen.“ Dates Magdeburg

“Das Buch ist ein wilder Ritt durch menschliche Abgründe und dabei vor allem eines: Unterhaltsam“ Jury Bloggerpreis „Das Debut 2016“

Dem Autor eine spannende und kurzweilige Gesellschaftssatire gelungen, eine neue literarische Stimme im aktuellen Buchmarkt.“ MDR Radio Sachsen-Anhalt

„Einmal in den Bann gezogen, kann man sich dieser komplexen und rasant erzählten Geschichte nicht mehr entziehen.“ Mitteldeutsche Zeitung Halle

„Ein Gesellschaftsroman aus dem Osten, ein kritischer Ton der so noch nicht zu hören war.“ MDR Fernsehen

Das Leben in der Provinzhauptstadt ist hart. Nun war auch noch der Tod zu Gast im Funkhaus. Er hatte einen Termin mit Manfred Wilkhahn, einem prominenten Moderator der Volksmusik, der mit Tonbändern erdrosselt aufgefunden wird. Wie auf einem Mixtape zusammengeschnitten werden nun die folgenden sieben dramatischen Tage erzählt, eine Tour de Force durch die Niederungen von Politik, Medien und Verbrechen.
Investoren betreiben dunkle Geschäfte mit Windrädern, ein Fußballklub verschiebt Spiele an Wettbetrüger, eine graue Maus schreibt Softpornos und ein Rapmusiker steigt auf der Suche nach dem absoluten Klang in die Unterwelt. Darüber hinaus wird die Region von einem Bienensterben erschüttert, in das die Milbe Varroa Destructor verwickelt ist.
Zum Schluss stürzt die Stadt in einen Moment triebhaften Taumels, eine digitale Revolution, die ihre Kinder nicht frisst, sondern zeugt.

Uli Wittstock arbeitet seit 25 Jahren im Hörfunk und so wundert es nicht, dass die Zuhörer keine klassische Lesung mit Schreibtischlampe und Wasserglas erwartet. Der Autor hat für eine Live-Version Teile des Romans mit Sounds und Stimmen zu einem Hörstück verarbeitet, eine kurzweilige Leseperformance für rund 70 Minuten Spannung.

Der Mitteldeutsche Verlag präsentiert:
„Weißes Rauschen oder die sieben Tage von Bardorf“
Leseperformance / Hörstück von und mit Uli Wittstock nach dem gleichnamigen Roman
am 28. 2. 2018 – 19.30 im Forum Gestaltung Magdeburg, Brandenburger Straße 10

Zurück zur Übersicht