Loading...

ZUFLUCHT – Von der Sehnsucht des Paradieses

Interdisziplinäres Festival der zeitgenössischen Kunst 2014

ZUFLUCHT – VON DER SEHNSUCHT DES PARADIESES  ist das erste landesweite Festival in Mecklenburg-Vorpommern für interdisziplinäre, zeitgenössische Kunst und bietet ausgewählte Einblicke in das lebendige Kunstgeschehen im nordöstlichen Bundesland. Anlass ist das 20-jährige Jubiläum des Künstlerhaus Lukas und Neues Kunsthaus Ahrenshoop als Förderstätten für zeitgenössische Kunst.

Unter Einbeziehung ehemaliger und aktueller Stipendiaten präsentieren neben dem Künstlerhaus Lukas zahlreiche Institutionen, Museen und Galerien für den Zeitraum von einem Jahr neue Werke und Produktionen aus den Bereichen Grafik, Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Videokunst, Film, Tanz, Literatur und Musik, die eigens für das Festival entwickelt werden oder in seinem thematischen Kontext stehen.

Den Auftakt des Festivals gestalten am 8. Februar 50 Künstler und Partnereinrichtungen des Künstlerhauses in Ahrenshoop. Gewollt sind neben festen Programm­punkten spontane und offene Projekte, die den „Laborcharakter“ der Künstler­aufenthalte spiegeln. Aktuell mit Arbeiten am Festival beteiligt sind die Stipendiaten der Landeskunststiftung Walter Thümler (Literatur), Max Baumann (Fotografie) und Margit Jäschke (Schmuck).

8. Februar bis 31. Oktober 2014
ZUFLUCHT – von der Sehnsucht des Paradieses

Künstlerhaus Lukas
Dorfstraße 35 | 18347 Ahrenshoop
www.kuenstlerhaus-lukas.de

Neues Kunsthaus Ahrenshoop
Bernhard-Seitz-Weg 3a | 18347 Ahrenshoop
www.neues-kunsthaus-ahrenshoop.de

Weitere Informationen und Programm unter:
www.zuflucht2014.de

Zurück zur Übersicht