Loading...

B-SIDES

Leere Billboards wie
stumme Skelette, zugetaggte Transporter wie fahrende Kunstwerke, Baustellen wie
Installationen, Trucks wie Riesenspielzeuge, Classic Cars wie schillernde
Dinosaurier, Straßenzüge wie Bausteine aus Glas, Stahl und Beton. Jeff
Koons´sche Müllberge, Sperrmüll zu Donald Judd, Stahlträger zu Richard Sierra,
Straßengekritzel zu Keith Haring, Basquiat oder Sol LeWitt… die Stadt als Traumland verstehen. Im Kopf – Spuren einer Stadt. Alexander Schmidt beschreibt Orte an denen der Blick vorbeigeht, die sich in den Alltag
eingeschlichen haben und dabei wenig Beachtung bekommen. Sie sind zu klein zu
banal, runtergekommen oder einfach nur unspektakulär. Stimmungen der
Verlassenheit, der Ruhe und der Charme alter, unbewohnter und
ungenutzter Gebäuden reizt den Künstler: Graffiti, Stahl, Beton Kritzeleien, Glas
Unkraut. Wie die B–Seiten einer Band sind sie etwas Besonderes ohne vollkommene Aufmerksamkeit. Der Künstler verschafft ihnen einen anderen,
speziellen Rahmen und Blick, um sie sichtbar zu machen. Alexander Schmidt versucht dieses Besondere auf
lebendige Art und Weise in seinen Zeichnungen, Objekten und Malereien zu zeigen.

Bildergalerie »

Zurück zur Übersicht