Loading...

Ballungsraum

Im Rahmen ihres
Stipendiums beschäftigte sich die Künstlerin Juliane Sieber mit dem Thema
Ballungsraum. Das Themenfeld dicht bebauter städtischer Landschaften projiziert
die Künstlerin auf die Leinwand: Mit künstlerischen Mitteln verbaut sie den
Raum der Bildfläche. Durch das bewusste Spiel mit Zentralperspektive und
farblicher Verdichtung erzeugt sie so formale Ballungsräume, die sie den offenen
Weiten unbemalter Flächen entgegensetzt. Die Akteure sind in diesen
Ballungsgebieten verschwunden, das Koordinatensystems
löst sich auf und die Karten müssen neu gemischt werden. Die Ergebnisse des
Arbeitsstipendiums wurden im September 2008 in einer Ausstellung im FORUM für
MALEREI, Halle, präsentiert.

Bildergalerie »

Zurück zur Übersicht