Loading...

Ein entlegener Winkel

»Die größeren Formate sind merkwürdige Hybride zwischen Zeichnung und Malerei, reduzierte Kohlezeichnungen auf Leinwänden, in denen schwarze, etwas zögerlich geführte Linien und zumeist sperrig gegeneinander versetzte graue Flächen Räume andeuten oder perspektivisches Sehen anregen. Die Bilder changieren zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit und entwerfen eigentümlich labile räumliche Perspektivierungen, in denen Verletztlichkeit und Gefährdung als bestimmendes Weltverhältnis spürbar werden.« (Karen van den Berg, in: Jan Wawrzyniak Gezeichnete Bilder, 2007)

Bildergalerie »

Zurück zur Übersicht