Loading...

Grafik am laufenden Band

Corbis, stockphoto, shutterstock – Fotostocks, die Bilder auf Vorrat
lagern, die nach Motiven sortiert, jederzeit abrufbar sind. Es entstand in den
letzten Jahrzehnten eine Verwertungsindustrie, die ein gewaltiges Eigenleben
entwickelte. Was ist bei digitaler Fotografie, bei digitaler Kunst überhaupt
das Original? Es existiert nicht, hat sich aufgelöst in eine Datenmenge,
obgleich die Arbeitsweise der klassischen ähnelt: Paul Arne Meyer zeichnete mit
einem Stift, schraffierte, konturierte, im Blick dabei allerdings immer nur
einen Teil der „Zeichenfläche“. Es entstanden ein schlichter Jutebeutel, der
als Bild in einem Stock zu Themen wie Nachhaltigkeit durchaus passen würde, wie
der altersschwache Zaun zu ländlicher Romantik, Vergänglichkeit. Außerdem als
traditionelles Motiv ein Porträt seiner selbst, wie er den zuvor isoliert
dargestellten Beutel festnagelt – ihn sozusagen verortet, damit einer freien
Kontextualisierung und der Allverwertbarkeit entzieht. Das Statement eines
Künstlers, der sich gegen die Praktiken der Verwertungsindustrie wendet, gegen
das Verschleudern digitaler Kunst und freie, unabhängige Kunst erhalten,
festnageln will.

Bildergalerie »

Zurück zur Übersicht