Loading...

Hände

Die Textilkünstlerin hat ausgehend von ihrem
Andenken an ihre Urgroßmutter, an die sie sich nur stickend und im Lehnstuhl
sitzend erinnert, vier handgestickte Bilder in den Maßen 50 x 70 cm
angefertigt. Diese zeigen die Hände von Familienangehörigen der Künstlerin. Für das Bildmotiv wurde möglichst immer eine ähnliche Haltung der Hände gewählt. Vergangenheit und
Zukunftsfragen sollen durch das einfache Bild der Hände aufgeworfen werden. Von den zu stickenden Händen wurden zunächst Zeichnungen und Farbstudien angelegt. Danach wurde ein Trägerstoff für die Stickereien festgelegt. Dazu waren verschiedene Proben notwendig. Der Trägerstoff sollte in seiner Gewebstruktur gleichmäßig sein, möglichst weiß, nicht zu fest, trotzdem stabil, um später für die Stickerei optimal Vorraussetzungen mit zu bringen. Die Künstlerin hat sich für ein gröberes Baumwollgewebe entschieden. Das Garn ist ein 6-fädiges Baumwollgarn, welches für die Stickerei 2-fädig, in seltenen Fällen 1-fädig verwendet wurde. Die richtigen Farbtöne wurden anhand einer Farbkarte ermittelt.

Bildergalerie »

Zurück zur Übersicht