Loading...

Luminanz

Während ihres dreimonatigen Aufenthaltes in Wiepersdorf wandte sich Andrea Flemming einer neuen Idee zu, die ihre bisherigen Arbeitsweisen mit Verspiegelungen und Fotografie verbinden sollte. Inspiriert vom Licht der einzelnen Räume und Orte im Schloss entwickelte sie eine neue Technik in der Glasverarbeitung, die charakterisiert ist durch Fläche, Farbe und feinen Motiven zwischen Politur und Mattigkeit. Als Grundlage dafür verwendete die Künstlerin digitale Bilder, die sie auf Glas &uuuuml;bertrug. Die Beschäftigung mit der Bearbeitung dieser digitalen Bildräume führte die Künstlerin zu einem neuen Grenzbereich zwischen Fläche und Körper. Die entstandenen Arbeiten veranschaulichen Bildräume, die mit Hilfe von Lichtreflexionen eine Fläche in ein dreidimensionales Objekt verwandeln. Es eröffnet sich ein Bild, welches über die klassischen Formen der Fotografie hinausgeht.

Bildergalerie »

Zurück zur Übersicht