Loading...

95 – Das Larouette Protokoll

Premiere des Filmprojekts von Stipendiat Oliver Ziegler

Der Künstler Oliver Ziegler hat im Rahmen eines Arbeitsstipendiums der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt an einem filmischen Hörbuch mit einer Lauflänge von ca. 37 Minuten gearbeitet.
Wie würden Martin Luthers 95 Thesen heute lauten? Diese Frage war Ausgangspunkt einer audiovisuellen Reise durch das „Das Larouette Protokoll“, eines, in Anlehnung an Luthers historisches Vorbild ebenfalls 95 Streitpunkte umfassenden Textes. Es handelt sich um den Versuch, die Möglichkeit einer sofortigen, umfassenden, gesellschaftlichen und vor allem friedlichen Kultur-Revolution auf allen Ebenen menschlichen Daseins darzustellen. Anders als bei klassischen Filmproduktionen, vermied Oliver Ziegler bewusst die Herstellung eines detaillierten Drehbuchs und schrieb untypischer Weise die Musik, bevor die erste Videoaufnahme gemacht wurde, da auch das zentrale Element des Projektes, an dessen Ende eine Installation steht, die Tonspur war. Entstanden ist ein filmisches Hörbuch aus dem Lande der Reformation.

Die Premiere des Films
„95 – Das Larouette Protokoll“
mit anschließender Diskussion findet statt im Rahmenprogramm der Ausstellung „Würde – Eine interaktive Kunstausstellung in Bild und Tat“

am Samstag, den 1. Juni 2019, um 17.30 Uhr
Der Künstler Oliver Ziegler ist anwesend.

Braunschweigische Landessparkasse
Villa von Amsberg
Friedrich-Wilhelm-Platz 3
38100 Braunschweig

Weitere Informationen zur Ausstellung „Würde“ finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Filmprojekt, sowie den Film gibt es unter: https://filmfreeway.com/95-DasLarouetteProtokoll

Zurück zur Übersicht